Gemeinschaft im Inselwohnsitz

Hausvater Ulf Neumann ist der Mann für alle Fälle, hier im Gespräch mit Bewohnerin Elli Witt und Beate Böser.
Hausvater Ulf Neumann ist der Mann für alle Fälle, hier im Gespräch mit Bewohnerin Elli Witt und Beate Böser.

Das WIR-Gefühl steht bei uns an erster Stelle. Alle wichtigen Entscheidungen werden in unserem Inselwohnsitz gemeinsam beschlossen: Zum Beispiel, wie der Alltag gestaltet wird, wie die Wohnräume genutzt werden, welche gemeinschaftlich genutzten Dinge nötig sind, welche Pflege- und Betreuungsdienste beauftragt werden oder wie die Haushaltskasse geführt wird.  Immer entscheiden wir gemeinsam.

Zwei ständige Vertreter der Angehörigen bzw. gesetzlichen Betreuer unserer Mieter treffen stellvertretend die Entscheidungen, wenn die Bewohner nicht mehr dazu in der Lage sind.

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit berücksichtigt immer die Belange der Mieter. Wir ermutigen Menschen aus dem persönlichen und sozialen Umfeld dazu, sich in die Alltagsgestaltung einbringen, z.B. bei der Gestaltung des Wohnraumes, gemeinsamen Aktivitäten oder der Essensplanung.

Wir fördern das Zusammensein durch regelmäßige Besprechungen der WG-Mitglieder (Mieter, Angehörige, Betreuer). Angehörige und gesetzliche Betreuer gestalten das Miteinander und beschließen gemeinsame Regeln für das Zusammenleben innerhalb der WG.

Der Pflegedienst berät auf Wunsch selbstverständlich in Fragen der Gestaltung des Alltags, des Wohnraumes, der möglichen Hilfestellungen oder deren Finanzierung.

       
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.